GINA – EIN LANGJÄHRIGE LIEBE

SOMMER 1973 BIS SOMMER 1989

 

 

 

Ich, Gina bin im September 1973 zu meinem neuen Frauchen nach Ostermundigen gekommen. Geboren wurde ich ende Juni in Huttwil. Leider habe ich keine Papiere mitbekommen, daher lässt sich mein genaues Geburtsdatum nicht mehr feststellen. Auf jeden Fall möchte ich allen meinen Besuchern einige Stationen auf meinem Lebensweg näher bringen. Natürlich sind das nur kurze Highlights meines langen Erdendaseins, denn eigentlich habe ich ja in den 16 Jahren meines Lebens noch sehr viel mehr erleben dürfen. Es hat mir bei meiner Freundin Evelyne sehr gut gefallen und ich bin dankbar für diese schöne Zeit.

Impfausweis
Impfausweis

 

1973

 

Auch ein kleines Pudelkind braucht einen Pass, damit es ins Ausland in Urlaub fahren kann.

Zu Hause angekommen
Zu Hause angekommen


1973

 

Sicher ist, dass ich süsses kleines Pudelchen, das Leben von Evelyne sehr verändert habe. Der grösste, beständigste Teil ihrer Liebe und Zärtlichkeit gehörte fortan mir. Schon bald konnten wir uns ein Leben ohne einander nicht mehr vorstellen.

Chefbüro
Chefbüro


1973

 

Natürlich durfte ich auch mit zur Arbeit in die Garage Roost gehen, wo ich schon bald zum Chef aufstieg, dessen Sessel ich hier ganz selbstverständlich für mich in Anspruch nehme.

Wo ist das Ende der Welt
Wo ist das Ende der Welt

  

1974

 

Ich bin auch schon gross genug, um hier auf dem Zeltplatz das andere  Ende der Welt zu suchen. Nur, das wird dauern ....

 

Bergwanderung
Bergwanderung

 

1975

 

Im Juli 1975 haben wir eine Wanderung von Zweisimmen über den Rinderberg nach Gstaad unternommen. Toll war natürlich das Picknick unterwegs. Ein wunderschöner Tag mit Sonne, blauem Himmel und allem, was man sich so wünschen mag.

Agnes, Evelyne und Gina
Agnes, Evelyne und Gina

1975

Ferien in Oesterreich im August 1975 zusammen mit Agnes. Was gab es da nicht alles zu sehen. Erst Insbruck mit dem goldenen Dacherl, Kufstein mit seinen Gassen und Beizchen, Salzburg, St. Gilgen, Bad Ischl, Hallstatt mit Dachsteinhöhlen und Salzbergwerk, St. Wolfgang mit dem Weissen Rössl und nicht zu vergessen den Besuch in Wien

Gute Dienste geleistet
Gute Dienste geleistet

 1975

 

In diesem Jahr schlägt die Abschiedsstunde von einem treuen Begleiter, dem Toyota Corolla 1971. Gina und Evelyne sind ein bischen traurig, haben wir doch gemeinsam viel erlebt. Und doch, wir freuen uns auch auf's neue Auto.

Datsun Sunny
Datsun Sunny

 1975

 

Trotzdem, auch unser neuer Begleiter ist ganz hübsch. Natürlich wieder gelb, dafür hat Frauchen anscheinend eine grosse Vorliebe. Mir soll es recht sein, wird uns auch das neue Auto an viele schöne Orte führen, zur Arbeit, für's Wochendende und in den Urlaub, wo ich natürlich überall mitfahren kann.

Mittags an der Aare
Mittags an der Aare

 

1976

 

Auch ein Mittagsspaziergang im Sommer an der Aare zwischen Bern und Worblaufen ist sooo schön, dass man sich fast im Urlaub fühlen.

 

In den Bergen
In den Bergen

 

1977

 

Wanderung im Diemtigtal. Mit der Seilbahn auf's Wiriehorn zum Berghaus Nüegg. Und dann.... bergwandern im Bikini, ob das wohl das Richtige sein kann. Nun, mir macht es ja nichts aus, Hauptsache, wir haben einen wunderschönen Tag zusammen.

 

Ferienreise nach Holland
Ferienreise nach Holland

1978

Am 20. Mai sind wir von Ostermundigen weggefahren, um unseren Urlaub in Holland zu verbringen. Unser Weg führte uns über Colmar, der wunderschönen Stadt im Elsass, Strassburg (Stadtrundgang), nach Luxemburg. Dort haben wir erstmals übernachtet. Am nächsten Morgen wurde die Stadt besichtigt, mit Kathedrale und *Casemates du Bock". Weiterffahrt nach Bastogne und Besuch des Kriegerdenkmals. Unterwegs das letzte Geld ausgegeben für die Besichtigung der Grotten von Rochefort. Dinant im Maastal war eine weitere Station unterwegs.

 

Viele Erlebnisse unterwegs
Viele Erlebnisse unterwegs

 

1978

Mit dem letzten Tropfen Benzin erreichten wir Brüssel. Hotel gesucht und Geld gewechselt. Am nächsten Morgen war  eine Stadtrundfahrt angesagt, für mich eher etwas langweilig. Anschliessend Weiterfahrt über Brügge nach Ostende, von wo wir mit der Fähre nach Holland dümpelten. In Vlissingen haben wir übernachtet und sind am nächsten Morgen nach Rotterdam gefahren, wo wir unsere Bekannten Cornelius und Mara trafen. Zusammen haben wir einige schöne Tage in Holland verleben dürfen, mit vielen weiteren Ausflügen und Besichtigungen. Wir besuchten Groeten uit Sneek, Alkmaar mit den Käsemarkt, Volendam, Utrecht, Hoorn und Scheveningen, sowie natürlich Amsterdam und Maastricht.

 

auf dem Heimweg
auf dem Heimweg


1978

 

Nach zwei schönen Wochen ging es wieder heimwärts über Rüdesheim - Uebernachtung und natürlich Besuch der Drosselgasse - Richtung Schweiz.

Schön war's .... 

Gina's Geburtstag
Gina's Geburtstag

 

1979

 

Wir schreiben das Jahr 1979 und ich bin bereits 6 Jahre jung. Es war bis heute eine schöne Zeit und mein Geburtstag wurde entsprechend gefeiert. Nun bin ich etwas müde und wie ihr alle seht, bereit zum schlafen gehen.

 

Glückliche Stunden
Glückliche Stunden

1980

Portofino Sommer 1980 und der Beginn eines wunderschönen Urlaubes in Italien. Die Reise über Mailand, den Passo della Cisa ins schöne Städtchen Portofino, führte uns nach Montecattini Terme, wo wir 14 traumhafte Tage verbringen durften. Vieles haben wir gesehen und erlebt und wir bewahren uns die Erinnerung daran in unseren Herzen.

 

am Gardasee
am Gardasee


1981

 Im September / Oktober 1981 durften wir mit Müeti Margrith und Tapsy Ferien machen am schönen  Gardasee. Wieder einmal durften wir vieles sehen und erleben, die ganze Region auskundschaften und Spaziergänge entlang dem See unternehmen. Auch "La Rocca" bei Garda haben wir erklommen und unterwegs ein tolles Gartenbeizli für ein Zvieri gefunden. Wir haben alle Orte rund um den See besucht, Sightseeing betrieben und auch einige Sehenswürdigkeiten besucht. ( für uns Hunde nicht immer sooo toll )

 

Gypsi ist angekommen
Gypsi ist angekommen

1982 

Schaut her, ein kleiner Wicht ist zu uns gekommen. Müetis längjährige Begleiterin Gipsy ist unseren Vater suchen gegangen an der Regenbogenbrücke. Damit Müeti den Winter nicht so ganz alleine im leeren Haus verbringen musste, haben mein Frauchen und ich ein kleines Pudelchen gesucht und in Luzern den Gipsy gefunden. Der war schon mal an einem anderen Plätzchen, wo es ihm aber gar nicht gefallen hat. So war er ganz toll froh, dass wir gekommen sind um ihn in sein neues Heim zu holen.

Nun machen wir hier im März 1982 in Amsoldingen bei Thun einen Winterspaziergang . Natürlich muss ich nun zu meinen Spielsachen ganz fest sorge tragen, damit sie nicht alle geklaut werden. Gipsy ist ja noch so verspielt.

 

Gina, Gypsi und Maleika
Gina, Gypsi und Maleika

 

1983

Gypsy hat ein Gspänli bekommen. Nun bin ich hier im Garten in Oberweningen mit meinen Kumpels Gipsy und Maleika. Wir haben hier viel zu tun mit Schuhe herumschleppen, spielen und im Rasen nach irgendwelchen Raritäten graben.

unterwegs im Wallis
unterwegs im Wallis


1984

Unterwegs auf der Lötschberg Südrampe im Herbst 1984. Solche Wanderungen sind einfach toll und wir sind gerne zu Fuss unterwegs auf stillen Pfaden abseits vom Trubel der grösseren Dörfer und Städte.

 

Gina mit 12 Jahren
Gina mit 12 Jahren


1985 

Sehe ich, mit meinem inzwischen etwas grau gewordenen Schnäuzchen, nicht niedlich aus. Vom Wandern etwas müde, muss ich mich hier ein wenig ausruhen. Das ist eigentlich gar nicht so einfach, weil es rund herum recht interessant ist und ich alles genau beobachten muss.

doch noch ein Volvo
doch noch ein Volvo

1986

Station am Thunersee im August 1986 mit unserem Volvo 345 GLS. Wir mögen dieses Auto ganz besonders gerne und sind stolz, diese Marke zu fahren, schliesslich arbeiten wir ja auch schon jahrelang in der Garage Roost AG im Bern / Worblaufen, einer alteingesessenen VOVLO - Vertretung. Weiter oben bin ich ja an meinem Arbeitsplatz zu bewundern.

 

im neuen Heim
im neuen Heim

1987 

April - jetzt bin ich endlich einmal zu Hause anzutreffen. Nun ja, ich bin halt auch schon etwas betagt und mag nicht immer unterwegs sein. Das Heim in Hinterkappelen ist wirklich ganz nett und es ist eine Freude, einfach so zu "wohnen". Eigentlich leben wir bereits seit 1984 hier, aber ich bin noch gar nicht dazu gekommen, zu erzählen, dass wir von Ostermundigen hierhergezogen sind. Am Morgen ist es hier schön still, keine Lastwagen, und kein Strassenlärm, also so richtig gemütlich. Aber trotzdem müssen wir noch jeden Tag zur Arbeit nach Worblaufen fahren. Die Wochenenden geniessen wir aber sehr, ob mit Spaziergängen oder einfach so auf dem Balkon.

 

meine Gina
meine Gina


1987

Ein ganz besonders schönes Bild von mir. Man merkt gleich, dass ein neuer Fotoapparat angeschafft wurde. Ich bin ganz stolz, dass ich mit meinen 14 Jahren noch immer so hübsch und fotogen bin. Hier, mitten in den Blumen im eigenen Garten, komme ich natürlich ganz toll zur Geltung. Natürlich freut sich auch Evelyne riesig, dass es mir noch immer gut geht und sie überallhin begleiten kann.

wir wohnen in Thun
wir wohnen in Thun


1987

Im September dieses Jahres hat sich für uns ein Traum erfüllt. Der heimlichen Liebe zu den Bergen folgend, ist Evelyne mit mir nach Thun ins "eigene Heim" gezogen. Sooo schön, gibt es hier ja sogar ein kleines Gärtchen für mich.

 

Feriengäste
Feriengäste

1988

haben wir - ich Gina, meine Freundin Evelyne, Müeti Margrith, Pudel Gypsi und Pudel Maleika - mit unseren Gästen aus Deutschland, Renate Hensel und Tochter Tanja, einen wunderschönen Urlaub im Berner Oberland erleben dürfen. Das Feriendomizil war unser Heim in Thun. Mit dem Regionalpass haben wir tolle Ausflüge unternommen durchs ganze Berner Oberland bis hinunter an den Genfersee. Es war einfach traumhaft und hat allen Spitze gefallen.

Abschied von Gina
Abschied von Gina

1989

Heute bin ich unendlich traurig. Nach einem langen, gesunden und schönen Leben bin ich müde geworden. Es ist nun an der Zeit, mich aufzumachen zur Regenbogenbrücke. Es fällt mir nicht leicht, mein Frauchen einfach so zurückzulassen, da ich weiss, wie unendlich traurig es sein wird. Darum höre meine Worte: sei nicht traurig und weine nicht, mir wird es gut gehen. Ich werde wieder jung sein und mit vielen Kameraden spielen können. Aber eines ist ganz sicher: ich warte auf den Tag, wo auch Du bei der Brücke ankommen wirst und wir für alle Zeit vereint sein werden. 

DIASCHAU ALLER FOTOS AUF DIESER SEITE